Wie Sie Bauteildaten in der „Unified Components“-Bibliothek finden und in Ihr Design einfügen

September 9, 2019 Altium Designer

 Updating Libraries in Altium

Bei jedem neuen PCB-Designprojekt müssen Sie anfänglich einige Hürden überwinden, um sicherzustellen, dass der Designprozess reibungslos und ohne Unterbrechungen abläuft. Das reicht von einfachen Fragen wie beispielsweise der allmorgendlichen Kaffeeversorgung bis hin zu größeren Herausforderungen wie mangelndem Know-how oder dem Fehlen einer Software, die die zur Erledigung Ihrer Aufgaben nötigen Funktionen und das gewünschte Maß an Komfort bietet.

Letzteres macht sich insbesondere dann bemerkbar, wenn Sie – wie viele PCB-Designer – in Ihren ersten Entwürfen nur grobe Vorgaben für bestimmte Komponenten definiert haben, die bei der Erstellung des endgültigen Layouts präzisiert werden müssen. In diesem Fall sind Sie darauf angewiesen, dass Ihre Designsoftware Sie bei der Auswahl und Einfügung der gewünschten Komponenten unterstützt – ganz gleich, ob Sie nun einen bestimmten Anbieter bevorzugen oder unbedingt ein Bauteil mit einer genau festgelegten Funktion benötigen.

Gängige Probleme mit Bauteildatenbanken

Bedauerlicherweise ermöglichen viele PCB-Designprogramme nur den Zugriff auf eine einzige Datenbank, die vom jeweiligen Anbieter erstellt und verwaltet wird. Hier stehen lediglich die Komponenten zur Auswahl, die das Team des Softwareherstellers manuell eingepflegt hat. Zwar können Sie natürlich auch selbst die Parameter eines gewünschten Bauteils eingeben, doch ist dies bei jeder neuen Komponente mit einem beträchtlichen Zeit- und Arbeitsaufwand verbunden.

Daher sollten Sie unbedingt vermeiden, Bauteildaten nur aus einer Quelle abrufen zu können. Die „Unified Components“-Bibliothek von Altium bietet Zugriff auf Abertausende Bauteildatensätze von diversen Herstellern und versetzt Sie mit ihren leistungsstarken Suchfunktionen in die Lage, jede gewünschte Komponente im Handumdrehen zu finden.

Wie Altium die Bauteilsuche in externen Datenbanken ermöglicht

Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie Ihrem Design ein Bauteil hinzufügen, das nicht bereits in der allgemeinen Komponentendatenbank von Altium enthalten ist.

Nehmen wir einmal an, Sie beginnen mit der Arbeit an einem neuen PCB-Design und möchten als Erstes einen Operationsverstärker des Typs LM386 in Ihr Layout aufnehmen.

Dazu öffnen Sie zunächst Altium Designer® und erstellen ein neues Schaltplan-Projekt. Anschließend rufen Sie die Registerkarte „Libraries“ auf der rechten Bildschirmseite auf.

New Project in Altium with Libraries tab open

Die geöffnete Registerkarte „Libraries“ in Altium

Dort wählen Sie im Drop-down-Menü aus, welche Bibliothek durchsucht werden soll, und geben dann Ihre Suchanfrage ein. (Sofern Sie nicht bereits eigene Datenbanken erstellt haben, stehen Ihnen hier nur die Bibliotheken „Miscallaneous Devices“ und „Miscallaneous Connectors“ zur Verfügung.) Wie in der nachstehen Abbildung zu sehen ist, bringt die Suche nach „LM386“ leider keine Ergebnisse.

Empty search query in Altium

Bauteilsuche in den nativen Altium-Datenbanken

Andere Designer würden an dieser Stelle entnervt auf das rote X in der oberen rechten Ecke des Bildschirms klicken, aber Sie bleiben ganz entspannt.

Statt in Panik auszubrechen, öffnen Sie Ihren Webbrowser und rufen im Design-Content-Center von Altium die Registerkarte „Unified Components“ auf.

Dort geben Sie ein weiteres Mal die Bauteilnummer „LM386“ in die Suchmaske ein und entdecken zu Ihrer großen Freude, dass die von Ihnen gewünschte Komponente in zwei verschiedenen Bauteilbibliotheken enthalten ist. Einfacher geht es wirklich nicht!

Example of search result in Altium design content

Suche nach Komponentendaten im Design-Content-Center von Altium

Wählen Sie nun den Anbieter Ihres Vertrauens aus – in diesem Fall Texas Instruments.

Durch einen Klick auf das entsprechende Symbol gelangen Sie zu einer Liste sämtlicher Operationsverstärker dieses Herstellers, in der die von Ihnen gewünschten Komponenten gelb markiert sind.

Further expansion of part results list in part

Liste der verfügbaren Bauteile

Wie Sie sehen, ist die Auswahl riesig und umfasst Komponenten für alle möglichen spezifischen Anforderungen.

Fahren Sie also fort, indem Sie auf die Schaltfläche „Download“ klicken. Daraufhin erhalten Sie eine ZIP-Datei, die Sie in einem Ordner Ihrer Wahl entpacken. Anschließend öffnen Sie wieder Altium Designer und klicken auf die Schaltfläche „Libraries“, die sich am oberen Rand des gleichnamigen Panels auf der rechten Bildschirmseite findet. In der Folge erscheint das Fenster „Available Libraries“.

Rufen Sie hier zunächst die Registerkarte „Projects“ auf und klicken Sie dann auf die Schaltfläche „Add“. Daran anschließend wählen Sie die gerade entpackte Datei mit den von Texas Instruments bereitgestellten Bauteildatensätzen aus und klicken auf „Open“.

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben soeben die Datensätze sämtlicher Operationsverstärker von Texas Instruments in Ihr PCB-Projekt importiert.

Wenn Sie nun nochmals die Bauteilnummer „LM386“ in die Suchmaske eingeben (und im Drop-down-Menü die TI-Bibliothek auswählen), werden Ihnen diverse Optionen angezeigt.

Altium   search with imported

Ergebnis der Bauteilsuche in Altium nach dem Import der Komponentendaten

Sie können die importierten Bauteildaten nun ganz nach Belieben verwenden und den hier beschriebenen Ablauf bei künftigen Projekten wiederholen.

Allerdings kann es vorkommen, dass die Daten einer von Ihnen gewählten Komponente nicht über die „Unified Components“-Bibliothek von Altium zugänglich sind. In diesem Fall können Sie sich entweder für ein alternatives Bauteil entscheiden oder durch eine entsprechende Anfrage veranlassen, dass der gewünschte Datensatz in weniger als 24 Stunden erstellt wird.

Wenn Sie sich für die letztere Option entscheiden, genügt ein einfacher Klick auf die Schaltfläche „Request a Part“ im Panel „Libraries“. Dadurch gelangen Sie zur Website von EE Concierge™, wo Sie nach Einreichung eines Herstellerdatenblatts und der Angabe der Bauteilnummer den gewünschten Datensatz zur Verwendung in Altium in Auftrag geben können.

Screenshot of Altium’s EE  service

Zusätzliche Unterstützung bei der Erstellung neuer Komponenten für Ihre Altium-Projekte

 Altium beschleunigt und vereinfacht die Bauteilsuche

Dank der leistungsstarken Funktionen und des ausgedehnten Partnernetzwerks von Altium gestaltet sich jede Suche nach dem perfekten Teil für Ihr perfektes Design erheblich einfacher, da Sie die gewünschten Komponentendaten entweder sofort oder nach spätestens 24 Stunden erhalten.

Weitere Informationen zu den Funktionen und Features der Komponenten-Bibliotheken in Altium finden Sie auf unseren umfangreichen Dokumentationsseiten, die unter anderem die folgenden Themen abdecken:

Falls Sie Fragen oder Anmerkungen zur Bauteilsuche und zur Nutzung der „Unified-Components“-Bibliothek haben, sollten Sie noch heute mit einem Experten von Altium sprechen.

Über den Autor

Altium Designer

PCB Design Tools for Electronics Design and DFM. Information for EDA Leaders.

Dieser Website ist leer! Weitere Inhalte von Altium Designer

Keine vorherigen Artikel

Nächster Artikel
Fünf hilfreiche Tipps zur Steigerung der Produktivität bei der Schaltplanerstellung in Altium Designer
Fünf hilfreiche Tipps zur Steigerung der Produktivität bei der Schaltplanerstellung in Altium Designer

Hier sind fünf wichtige Funktionen zur Produktivitätssteigerung, die Sie für die Schaltplanerfassung kennen...

×

oder laden Sie das PDF herunter, um Offline weiterzulernen...

Vorname
Nachname
Country
State
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzrichtlinien von Altium. Ich stimme zu, dass Altium meine personenbezogenen Daten für Mitteilungen per E-Mail, telefonischen Kontakt und für Marketingzwecke verarbeitet.
Postal Code
!
Error - something went wrong!