Unterstützen Sie Ihren PCB-Designprozess mit CAD-Werkzeugen, die für den gemeinsamen Einsatz entwickelt wurden

Grafiksymbol für einen Spielplatz

Ich habe nie verstanden, wie es sein kann, dass wir Menschen bei all unserer technologischen Entwicklung noch keine besseren Untergründe für Spielplätze entwickelt haben. Als ich noch klein genug zum Schaukeln war, waren wir Kinder total frustriert darüber, dass der Boden unseres Spielplatzes mit Steinen und Mulch bedeckt war. Ich konnte das noch nie verstehen: Wie kann man einen Spielbereich für Kinder einrichten und ihn dann mit einem so harten oder unangenehmen Untergrund versehen, dass jeder Sturz unangenehm ist. Diese Gedanken tauchten wieder auf, als ich an einem Park in der Nähe meines Hauses vorbeikam und einen Spielplatz mit einem Boden aus den altvertrauten Steinen sah.

 

Es gibt viele Dinge, die mir auf dieselbe Weise unstimmig erscheinen, und sie alle ärgern mich in gleichem Maß. Es gibt jedoch eine Unstimmigkeit, die mehr ist als nur ein Ärgernis: wenn meine CAD-Werkzeuge nicht richtig miteinander arbeiten. Die beeinträchtigte Kommunikation in meinem Designprozess führt nämlich unweigerlich zu Terminverzögerungen und Designfehlern. Im Gegenzug können CAD-Werkzeuge, die von Anfang an für die gemeinsame Verwendung entwickelt wurden, für echten Spaß an der Arbeit sorgen. Wenn Sie das hier lesen, sind Sie wahrscheinlich schon ein wenig zu groß, um wie in Kindertagen eine Rutsche hinunterzusausen, aber Sie können sicherlich den nächsten Schritt für eine effektivere Zusammenarbeit Ihrer CAD-Werkzeuge machen anstatt (im übertragenen Sinn) Steine unter Spielgeräten auszulegen.

Machen Sie das Zusammenführen verschiedener CAD-Anwendungen zu einem Bestandteil Ihres PCB-Designprozesses

Früher standen viele verschiedene CAD-Werkzeuge für das PCB-Design zur Wahl – jedes mit seinen spezifischen Stärken. Einige boten leistungsfähige Layout-Funktionen, während andere gute Schaltplan-Funktionen besaßen. Es war nicht ungewöhnlich, dass Designabteilungen über ein ganzes Sortiment dieser CAD-Werkzeuge verfügten, um für unterschiedliche Aufgaben auf die spezifischen Stärken einzelner Tools zurückgreifen zu können. Das Problem bestand natürlich darin, dass diese verschiedenen Werkzeuge Schwierigkeiten mit der Kommunikation untereinander hatten und dass Designabteilungen sich zum Synchronisieren von Schaltplänen und Layouts auf einfache Netzlisten verlassen mussten.

 

Im Laufe der Zeit wurden viele dieser verschiedenen Werkzeuge durch Fusionen und Übernahmen bei den Herstellern von CAD-Werkzeuge miteinander kombiniert. Die erworbenen CAD-Werkzeuge wurden dann überarbeitet, um gemeinsam mit den vorhandenen Werkzeugen eingesetzt werden zu können, sodass man dem Kunden eine einzige Design-Lösung präsentieren konnte. Diese kombinierten Werkzeuge waren jedoch immer noch separate Anwendungen, was man manchmal sehen und an ihrem Verhalten erkennen konnte.

 

Ein Ingenieur arbeitet an einem CAD-Design

Unnötige Fehler können entstehen, wenn man die Kommunikation zwischen mehreren CAD-Werkzeugen überwachen muss.

 

Schnittstellen und Konverter

Schnittstellen und Konverter sind eine weitere Möglichkeit zum Zusammenführen verschiedener CAD-Werkzeuge. Diese Lösung gibt Designabteilungen die Möglichkeit, ihre verschiedenen CAD-Werkzeuge zu behalten, was ihnen eine gewisse Flexibilität verleiht. Sie müssen keine umfangreichen Änderungen an ihren Bibliotheken oder Verfahren vornehmen, und ihr Personal muss in keine neue Software eingearbeitet werden.

 

Schnittstellen und Konverter haben aber dieselben Probleme wie zusammengestückelte Software-Tools, denn die Benutzer arbeiten nach wie vor mit zwei verschiedenen CAD-Werkzeugen. Beide Tools müssen gepflegt werden, ebenso wie die Schnittstelle oder der Konverter. Wenn es bei einem der Tools zu einer größeren Weiterentwicklung oder Änderung der Software kommt, kann dies erhebliche Auswirkungen auf die Interaktion der beiden Werkzeuge haben. Ich habe Werkzeuge benutzt, bei denen nach einem Update die Fähigkeit zum Cross-Probing zwischen Schaltplan und Layout fehlte, obwohl man beide immer noch synchronisieren konnte.

 

Je länger eine Designabteilung mit verschiedenen Werkzeugen arbeitet, umso größer ist das Risiko eines möglichen Verlusts ihrer Fähigkeit, Schaltpläne und Layouts miteinander zu synchronisieren. CAD-Werkzeuge ändern sich im Laufe der Zeit, und manchmal passiert es, dass ein notwendiges Update an einem der CAD-Werkzeuge die Fähigkeit zum Interagieren mit einem anderen Werkzeug vollkommen zunichte macht. Warum sollte man sich auf die Unsicherheit einer Schnittstelle verlassen, wenn es eine bessere Lösung gibt?

 

Illustration von Internetmedia-Icons, Blog- und digitalen Präsenzkonzepten sowie Designs in einer gebogenen Welle

Wenn die Konvertierung zwischen Ihren Werkzeugen automatisch abläuft, wird Ihr Aktualisierungsprozess deutlich vereinfacht.

 

Der Vorteil einer durchgängigen Designumgebung für Ihren PCB-Designprozess

Um die Komplexität eines zusammengestückelten Systems und die Unsicherheit einer Schnittstelle zu vermeiden, sollten Sie mit einem CAD-System arbeiten, das auf einer durchgängigen Designumgebung basiert. Im Gegensatz zu einem System, das mehrere Werkzeuge in verschiedenen Umgebungen kombiniert, deckt eine durchgängige Designumgebung sämtliche Aspekte eines Designs ab, die gemeinsam als eine Einheit zusammenarbeiten. Bibliothek, Schaltplan und Layout gehören alle zu ein und derselben durchgängigen Designumgebung.

 

Erreicht wird dies, indem die für die verschiedenen Aspekte des Designs eingesetzten Anwendungen wie Bibliothek, Schaltplan und Layout von Beginn an für den gemeinsamen Einsatz konzipiert werden. Die Daten dieser Applikationen werden gemeinsam auf derselben durchgängigen Plattform verarbeitet, anstatt unterschiedliche Daten aus verschiedenen Systemen zu sammeln und zu verarbeiten. Dies löst nicht nur die Probleme, die bei zusammengestückelten Systemen sowie Schnittstellen und Konvertern auftreten, sondern vereinheitlicht auch alle Werkzeuge, mit denen der Benutzer zu tun hat, und erleichtert ihm dadurch seine Arbeit.

 

Es ist beeindruckend, wie viele CAD-Werkzeuge im Laufe der Jahre miteinander verbunden wurden, indem man sie zusammengeführt oder Schnittstellen verwendet hat. Wie wir aber gesehen haben, kann es einige große Nachteile haben, sich auf diesen Prozess zu verlassen. Es bedarf lediglich eines großen Software-Updates, und schon spricht die eine Hälfte Ihres Design-Prozesses nicht mehr mit der anderen. Sie sind dann nicht mehr in der Lage, Ihr Design fertigzustellen und an die Fertigung zu übergeben. Sollten Sie solche Probleme aus Ihrem Designablauf kennen, empfehle ich Ihnen, sich einmal ein CAD-System anzusehen, das auf einer durchgängigen Designumgebung basiert.

 

Eine PCB-Designsoftware, die so konzipiert ist, dass sie auf die von mir gerade beschriebene Weise zusammenarbeitet, ist Altium Designer. Von der Bibliothekserstellung über die Schaltplanerfassung und das PCB-Layout bis hin zu den Ausgabedateien für die Fertigung basiert alles auf einer durchgängigen Designumgebung. Hierdurch erhalten Sie die nötige Software-Stabilität und können sich auf das Erstellen eines korrekten Designs konzentrieren, ohne sich Sorgen darüber machen zu müssen, ob die verschiedenen Werkzeuge Ihrer Design-Software Sie vielleicht im Stich lassen.

 

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Altium Ihnen helfen kann, Ihren gesamten PCB-Designprozess in eine durchgängige Designumgebung zu übertragen? Dann sprechen Sie mit einem Experten von Altium.

 

Previous Article
Das Erstellen einer Design-Checkliste vor dem Layout kann Sie vor dem Scheitern Ihres PCB-Designs bewahren
Das Erstellen einer Design-Checkliste vor dem Layout kann Sie vor dem Scheitern Ihres PCB-Designs bewahren

Mit einer PCB-Design-Checkliste vor dem Layout haben Sie alles für das Layout organisiert und vorbereitet. ...

Next Article
Studenten bauen ein neues Auto von Grund auf
Studenten bauen ein neues Auto von Grund auf

Studenten am Rose Hulman Institute of Technology bauen jedes Jahr ein neues Auto und nehmen damit an Rennen...