Intelligente Ausgabeformate

Intelligente Ausgabeformate

Die Anforderungen an heutige PCB-Designs werden immer höher und komplexer. Dennoch werden bei den Ausgabedaten im Allgemeinen immer noch Formate verwendet, die sich seit über 20 Jahren nicht verändert haben. Erfüllen diese noch die heutigen Anforderungen oder müssen sie neuen, intelligenten Formaten weichen? Welche Formate gibt es im Markt, was sind deren Vor- und Nachteile und welche Formate unterstützt Altium Designer?

Die einzelnen Formate

Hört man sich im Markt der Leiterplattenfertiger und Baugruppenbestückung um, was sie als Austauschformate erhalten, kristallisieren sich vier Hauptgruppen an Formaten heraus. Am häufigsten erhalten sie Kombinationen aus Gerber und NC-Drill Daten, dazu ist der Anteil an nativen Design-Daten (Binärdaten) auch beträchtlich. Deutlich geringer erhält man ODB++ und IPC-2581, fast unbekannt und wenig benutzt wird Gerber X2.

 

 

 


Wenn Sie mehr über das Thema Intelligente Ausgabeformate erfahren möchten und wie sie in Altium Designer unterstützt werden, dann laden Sie sich unser kostenfreies Whitepaper herunter.

Previous Article
Altium Designer: Die Vorteile von Projektvorlagen für das PCB-Design
Altium Designer: Die Vorteile von Projektvorlagen für das PCB-Design

Wenn Sie ein neues PCB entwerfen, brauchen Sie die Schaltungen nicht noch einmal zu erstellen, sondern könn...

Next Article
Warum es am besten ist, Ihren Mehrzweck-Controller auf zwei PCBs zu verteilen
Warum es am besten ist, Ihren Mehrzweck-Controller auf zwei PCBs zu verteilen

Die Herstellungskosten sind eventuell höher, jedoch ist ein modularer Mehrzweck-Controller langfristig gese...