Welches sind die besten Softwarefunktionen für das PCB-Design?

January 29, 2018

checklist

 

Vor der Entscheidung, ein Haus zu kaufen, würden Sie doch sicher viele Fragen stellen. Liegt es nah genug an den Orten und Dienstleistungen, die für Sie wichtig sind? Befindet es sich in einer guten und sicheren Nachbarschaft? Wird der Grundriss des Hauses Ihren Bedürfnissen gerecht? All dies sind wichtige Fragen, die beantwortet werden müssen, bevor sie sich dafür entscheiden, dort zu leben.

 

Genauso hoch sollten Ihre Ansprüche auch beim Kauf einer neuen PCB-Designsoftware sein. Sie müssen wissen, ob die Software das tut, was sie von ihr verlangen, und wie gut der gebotene Support ist. Sie müssen dabei auch an die Zukunft Ihres Unternehmens denken und sichergehen, dass die Tools mitwachsen können, wenn sich Ihre Designanforderungen ändern.

 

Ebenso wie der Kauf eines neuen Hauses, kann auch der Wechsel der Software ein überwältigendes Vorhaben sein. Um Ihnen zu helfen, haben wir eine Liste von Themen zusammengestellt, die Sie als Richtschnur nutzen können, wenn Sie Fragen zu Ihrer neuen PCB-Designsoftware stellen.

Wird Ihre PCB-Designsoftware das leisten, was sie soll?

Als allererstes sollten Sie sich klarmachen, ob die von Ihnen ins Auge gefasste PCB-Designsoftware all das kann, was Sie verlangen. Um diese Frage zu beantworten, müssen Sie wissen, für welche Art von Designtechnologie die Software eingesetzt werden soll. Werden Sie Leiterplatten mit einer, zwei oder mehreren Lagen entwerfen? Für welche Anwendungen werden die Designs eingesetzt: Stromversorgung, Analog, Mixed-Signal, Hochgeschwindigkeit, oder HF? Ein umfangreiches, kompliziertes Hochgeschwindigkeits-Design verlangt nach robusteren Designtools als ein kleines, simples Analogdesign mit zwei Lagen. Das Wissen, welche Art von Designs Sie erstellen werden, bildet eine gute Basis für die Entscheidung, welche Designsoftware richtig für Sie ist.

 

Sobald Sie festgelegt haben, welche Art von Designarbeit mit dem Tool erledigt werden soll, müssen Sie die Software unter Einbeziehung Ihres gesamten Designprozesses betrachten. Brauchen Sie zum Beispiel eine Anwendung zur Schaltplanerfassung, und wenn ja, gehört so etwas zur neuen Software dazu? Enthält Sie Simulationstools oder Schnittstellen zu externen Simulatoren? Welche Art von Bibliothekssystem für Bauteile werden die Software-Tools benötigen und wie viel Arbeit muss in die Verwaltung dieser Bibliothek investiert werden? Wer solche Details nicht rechtzeitig bedenkt, könnte in Schwierigkeiten geraten und muss vielleicht später zusätzliche CAD-Software für diese Aufgaben erwerben.

 

 

3D-Bild eines PCB

Wird die neue PCB-Designsoftware das Layout der Leiterplatte so gestalten, wie Sie es wollen?

 

 

Werden die Tools so funktionieren, wie Sie es erwarten?

Wenn Sie sicher sind, dass die PCB-Designsoftware alles kann, was für Ihre Arbeit nötig ist, müssen Sie sich darüber Gedanken machen, wie die Tools funktionieren. Alle PCB-Layout-Tools ermöglichen Ihnen das Platzieren von Bauteilen und das Leiterbahn-Routing, aber sie gehen unterschiedlich an diese Aufgaben heran. Ein Tool beinhaltet vielleicht einen auto-interaktiven Router, ein anderes dagegen nicht.

 

Außerdem gilt es zu bedenken, wie die verschiedenen Tools einer PCB-Designsoftware zusammenarbeiten. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Schaltplan- und Layout-Tools unterschiedlich aussehen und zu bedienen sind. Das kann zu Schnittstellenproblemen innerhalb des Tools führen und kostet Zeit, weil man beim Wechsel zwischen den Tools bestimmte Dinge neu „lernen“ muss. Erst eine durchgängige Designumgebung stellt die Einheitlichkeit zwischen den Anwendungen sicher. Die Tools werden identisch aussehen und sich auch so verhalten, weil sie füreinander entworfen wurden und nicht aus verschiedenen Quellen zusammengeschustert sind. Das spart Ihnen viel Zeit beim Umstieg zwischen den beiden Tools in Ihrem Designprozess.

 

Diese Details scheinen relativ unbedeutend zu sein, können Ihre Designproduktivität aber enorm steigern. Bevor Sie sich für eine Software entscheiden, sollten Sie sich vergewissern, dass Sie wissen, was sie bekommen und wie es funktioniert.

 

 

Geschäftsmann deutet auf PCB-Schaltkreise
Wird Ihre PCB-Designsoftware mit Ihnen wachsen?

 

 

Wird diese Design-Software mit mir wachsen, wenn sich meine Design-Anforderungen ändern?

Dieses letzte Thema ist ein Bereich, der nicht oft bedacht wird, aber überaus wichtig ist. Mit der Zeit werden sich ihre Design-Anforderungen ändern. Da sich das Niveau Ihrer Designtechnologie erhöhen oder ändern wird, ist es sehr wichtig, dass Ihre CAD-Tools mit Ihren Bedürfnissen mitwachsen können. Niemand von uns kann in die Zukunft schauen. Deshalb müssen wir uns darauf verlassen, wie sich der Softwareanbieter im Moment darstellt.

 

Ist es eine wachsende und florierende Firma mit einer gesunden Unternehmenskultur? Hat sie eine Vision für die Zukunft? Bringt sie regelmäßig neue Designtechnologien und Software-Verbesserungen heraus? Wenn das Unternehmen diese Tests besteht, dürfte es ein solider Technologiepartner für die kommenden Jahre sein.

 

Wie beim Kauf eines neuen Hauses sollte eine neue PCB-Software aufs Genaueste geprüft werden, bevor eine Entscheidung fällt. Wir haben über Funktionen, Support und das künftige Wachstum der Software gesprochen — alles Kriterien, die vor der Kaufentscheidung bedacht werden müssen. Wenn Sie mit diesen drei Schlüsselfaktoren zufrieden sind, dürfte die Entscheidung, welche PCB-Designsoftware Sie als nächste erwerben, leichter fallen.

 

PCB-Design software wie Altium Designer und Altium CircuitStudio bieten optimierte Funktionen und Support-Leistungen, die Ihnen schon heute beim Entwerfen helfen. Wollen Sie mehr darüber erfahren, wie Altiums Vision für die Zukunft den wachsenden Bedürfnissen Ihres Unternehmens gerecht wird? Dann sprechen Sie doch mit einem Experten bei Altium.

 

 

 

 

 

Previous Article
Treffen Sie den PCB-Designer Tor-Anders Lunder, der mitgeholfen hat, eine sich selbst kontrollierende Drohne bei Staaker, zu entwickelt
Treffen Sie den PCB-Designer Tor-Anders Lunder, der mitgeholfen hat, eine sich selbst kontrollierende Drohne bei Staaker, zu entwickelt

Tor-Anders Lunder vom norwegischen Unternehmen Staaker hat für Outdoor Enthusiasten eine sich selbst kontro...

Next Article
Wird EIA-485 die drahtlose Kommunikationstechnologie überleben?
Wird EIA-485 die drahtlose Kommunikationstechnologie überleben?

Schlechte Kommunikation sollten Sie sowohl in Ihren Beziehungen als auch in Ihrer Elektronik vermeiden.

×

oder laden Sie das PDF herunter, um Offline weiterzulernen...

Vorname
Nachname
Country
State
Postal Code
!
Error - something went wrong!