PCB-Design-Tools beim Maker Faire Open Source Hardware Summit

September 20, 2017 Judy Warner

Maker Faire

 

Als Reaktion auf das einer Volksbewegung gleichende Aufkommen der „Maker“ veranstaltete Maker Media 2006 den ersten Maker Faire in der San Francisco Bay Area. Bis 2014 kamen über 215.000 Teilnehmer zu ihren beiden Vorzeigeveranstaltungen in New York City und San Francisco. Mit den Jahren ergaben sich aus diesen Großveranstaltungen auf der ganzen Welt Featured Maker Faires, Mini-Maker Faires und School Maker Faires.

 

 

Wenn Sie noch nie von einem Maker Faire gehört haben oder dort waren, spricht die Beschreibung auf der Website für sich:

 

„Maker Faire ist ‚The Greatest Show (& Tell) on Earth‘ — ein familienfreundliches Festival für Inspiration, Kreativität und Innovationen sowie eine Feier der Maker-Bewegung. Zum einen eine Wissenschaftsmesse, zum anderen ein Jahrmarkt und teils auch etwas vollkommen Neues. Maker Faire ist ein familienfreundliches Festival für Inspiration, Kreativität und Innovation, bei dem Technologiebegeisterte, Tüftler, Lehrkräfte, Bastler, Liebhaber, Ingenieure, Forschungs-AGs, Autoren, Künstler, Schüler und gewerbliche Aussteller zusammenkommen. All diese ‚Maker‘ zeigen uns auf dem Maker Faire, was sie erdacht oder was sie gelernt gelernt haben.“

 

 

Screaming Circuits at Makerfaire

 

 

Es überrascht Sie vielleicht, dass Altium ein Teil der Maker-Community ist und diese mit einem kostenlosen EDA-Tool namens CircuitMaker unterstützt. Damit haben kreative Maker Zugang zu einem PCB-Design-Tool und können sich in die CircuitMaker-Community einbringen. Schon Hunderte technische Maker haben mit dieser Software gemeinsam an Projekten von Netzteilen bis zu Nixie-Uhren gearbeitet.

 

 

Der Maker Faire in New York City ist eine der beiden Großveranstaltungen. Colby Siemer, Applikationsingenieur (AE) bei Altium, nahm zusammen mit einem kleinen Team (und natürlich meiner Wenigkeit) teil und war dort am 23. und 24. September mit einem Stand vertreten. Unten sehen Sie einige Fotos der erfinderischen Kreationen. Außerdem haben wir noch einige Videos gemacht, die wir Ihnen bald zeigen werden – also bleiben Sie dran! Bis dahin können Sie schon einmal das Video vom San Diego Maker Faire letzten Jahres genießen. Maker Media verlegt außerdem das farbenfrohe und beliebte Magazin Make.

Die Maker-Kultur unterstützt generell Open-Source-Hardware. Zu den üblichen Interessen der Maker-Kultur gehören Disziplinen aus der Entwicklung, wie Elektronik, Robotik, 3D-Drucken, aber auch traditionellere Tätigkeiten wie Metallbearbeitung, Holzbearbeitung und natürlich sein Vorgänger – das traditionelle Kunsthandwerk.

 

 

Aufgrund dieser Verbindung hat Siemer sich diesen Herbst auch den Termin für den Jahresgipfel der Open Source Hardware Association rot im Kalender angestrichen. Der Gipfel 2017 findet am 5. Oktober in der City Hall von Denver, Colorado statt. Das ist ein Ort, an dem Open-Source-Hardware-Hacker sich auszutauschen, Vorträge verfolgen und sich mit Gleichgesinnten vernetzen können.

 

 

Vielleicht fragen Sie sich, warum sich ein Unternehmen wie Altium, das schließlich eines der weltweit führenden PCB-Design-Tools (Altium Designer) entwickelt hat, in den Communitys der Maker und Hardware-Hacker engagiert und ihnen sogar kostenlose Software zur Verfügung stellt. Das erkläre ich Ihnen gern. Zu unserer Anfangszeit versuchten zwei junge innovative Australier an der University of Tasmania, ein Hardware-Produkt zu entwickeln, zu einer Zeit als ECAD-Tools ausschließlich den großen Unternehmen mit viel Geld und Minicomputern (oder teuren, speziellen Ingenieur-Workstations) vorbehalten waren.

 

 

Weil sie vom mangelnden Zugang zu diesen Tools frustriert waren, entwickelten Nick Martin und Dave Warren selbst auf einer frühen Version eines PCs, der gerade herausgekommen war, ein Software-Tool (wodurch sie gleichzeitig zu Makern und Hackern wurden). Einige haben diesen Zeitpunkt in der Geschichte der Elektronik als „Urknall der EDA“ bezeichnet. Bei Altium wollen wir die Bemühungen von Martin and Warren fortsetzen und EDA-Tools mit großem Funktionsumfang für alle entwickeln, die daran Interesse haben. Einige der besten Ideen und der talentiertesten PCB-Designer kommen aus der kreativen und innovativen Community der Maker und Hardware-Hacker. Daher werden wir weiterhin günstige bzw. kostenfreie Tools wie CircuitMaker und Circuit Studio entwickeln und pflegen und diese mit vielen Funktionen ausstatten, um diese unglaublichen Communitys zu unterstützen (zu denen wir schließlich auch selbst zählen).

 

 

 

Wir empfehlen Ihnen, einen Maker Faire in Ihrer Nähe zu besuchen und sich von den beeindruckenden Werken begeistern zu lassen, die dort zu sehen sind – das tun wir nämlich auch. Es ist tatsächlich „The Greatest Show and Tell on Earth!“

 

 

Marcus Cheung

 

 

Makerfaire Dragon float

 

 

Bike at Makerfaire

 

 

Judy at Makerfaire

About the Author

Judy Warner

My role is to serve as a neutral set of eyes and ears for the design community--and above all to listen intently. As a result, I hope to amplify and empower the voices of today's PCB designer so that what they say will continually shape PCB design software and equip them with the best tools on the planet.

More Content by Judy Warner
Previous Article
Wie biologisch abbaubare PCBs einen Beitrag zur Entsorgung von PCB-Abfällen leisten können
Wie biologisch abbaubare PCBs einen Beitrag zur Entsorgung von PCB-Abfällen leisten können

PCB-Abfälle sind ein großes Problem, für das eine große Lösung erforderlich ist. Dies könnten etwa biologis...

Next Article
Hyperloop zeigt, wie Crowdsourcing die Community in das PCB-Design und die Prototypenentwicklung einbindet
Hyperloop zeigt, wie Crowdsourcing die Community in das PCB-Design und die Prototypenentwicklung einbindet

Im Frühling dieses Jahres fanden sich studentische Designteams zusammen...