On Track Newsletter Juni 2017

September 12, 2017 Judy Warner
 
Facebook   Twitter   Linkedin   Youtube
 
 
On Track Newsletter
Juni  2017 VOL. 1 Ausgabe 3
 
 
 
Wenn es in der Galaxie des PCB-Designs Jedi-Ritter gäbe, wäre Rick Hartley der Obi-Wan Kenobi der Signalintegrität. In dieser Monatsausgabe des Altium Newsletters „On Track“ haben Sie das einmalige Privileg, aus erster Hand von den Erfolgen und Fehlschlägen in seiner Design-Karriere zu erfahren. In Teil 2 dieses Interviews im nächsten Monat wird er einige seiner „Jedi-Tricks“ mit uns teilen und Ratschläge für heutige PCB-Designer geben.
Im Maker-Abschnitt erfahren Sie mehr über das SAE Baja Racing Team vom New Jersey Institute of Technology (NJIT) und wie es vor kurzem einen siegreichen Baja-Rennwagen von Grund auf aufgebaut hat.
Abschließend geht Chris Carlson wieder hinter die Kamera, um ein paar Tipps zum Lagenaufbau beim High-Speed-Design in der „On Track“ Video-Fortbildungsreihe zu geben.
Wie immer ist Ihre Meinung bei judy.warner@altium.com stets willkommen.
 
Viel Spaß
 
Judy M. Warner
Director of Community Engagement
 
 
 
 
Außergewöhnliche PCB-Designer im Rampenlicht
 
Rick Hartley ist besonders in Nordamerika ein bekannter Name, wenn es um PCB-Design und Signalintegrität geht. Über seine lange und beeindruckende Karriere als Elektronikentwickler und PCB-Designer hinaus ist er als Wissensvermittler für seine Ingenieurs- und PCB-Designerkollegen bei Elektronikkonferenzen überall in den USA sehr bekannt. In diesem Artikel gibt Rick eine sachliche Darstellung seiner Lernkurve im Laufe der Jahre. Lehnen Sie sich zurück ... Ich glaube, auch Sie werden gerne etwas vom unübertrefflichen Rick Hartley lernen!
 
 
 
Maker und ihre Projekte
 
Eine unserer Lieblingsaufgaben hier bei Altium ist es, die nächste Generation von Entwicklern und Designern mit dem nötigen Rüstzeug auszustatten, indem wir professionelle Design-Software zur Verfügung stellen und Entwickler-Wettbewerbe für Studierende sponsern. Ein Beispiel für einen solchen Wettbewerb ist das SAE Baja Racing-Team des New Jersey Institute of Technology (NJIT). Das Team hat die Aufgabe, einen semiprofessionellen Einsitzer-Geländewagen zu designen, herzustellen und anschließend in einem Rennen zu fahren. Es werden drei Wettbewerbe abgehalten, bei denen 100 Universitäten aus der ganzen Welt ihre besten Entwickler- und Designfähigkeiten unter Beweis stellen. Vor kurzem haben wir mit Bob Burghart, einem der Teamleiter gesprochen, um mehr über seinen letzten Wettbewerb zu erfahren.
 
 
 
Lagenaufbau für High-Speed-Designs
 
Chris Carlson spricht über Lagenaufbau für High-Speed-Designs und erklärt, wie Kosten- und Leistungsoptimierung mithilfe von Vias und Back-Drilling funktioniert.
 
 
 
 
 

About the Author

Judy Warner

Judy Warner has held a unique variety of roles in the electronics industry since 1984. She has a deep background in PCB Manufacturing, RF and Microwave PCBs and Contract Manufacturing with a focus on Mil/Aero applications in technical sales and marketing. She has been a blogger, writer, contributor and journalist for several industry publications such as Microwave Journal, The PCB Magazine, The PCB Design Magazine, PDCF&A and IEEE Microwave Magazine and is an active member of multiple IPC Designers Council chapters. In March 2017, Warner became the Director of Community Engagement for Altium and was immediately tasked with the launch of Altium’s monthly On Track Newsletter. She was also instrumental in launching AltiumLive 2017: Annual PCB Design Summit in San Diego and Munich, a newly founded annual Altium User Conference. Her passion is providing resources, supporting and advocating for PCB Designers around the world and acting as brand ambassador for Altium.

More Content by Judy Warner
Previous Article
On Track Newsletter Juli 2017
On Track Newsletter Juli 2017

Next Article
Flexible Zukunft: Branchen, derentwegen Sie das Design von Rigid-Flex-PCBs erlernen sollten
Flexible Zukunft: Branchen, derentwegen Sie das Design von Rigid-Flex-PCBs erlernen sollten

Das Internet der Dinge, elektronische Wearables und flexible Displays brauchen alle Rigid-Flex-PCBs.